• Republic of Tunisia
  • Republic of Tunisia
  • Republic of Tunisia
  • Republic of Tunisia
Republic of Tunisia1 Republic of Tunisia2 Republic of Tunisia3 Republic of Tunisia4

Tunesich-Österreichische Beziehungen

Historische Übersicht

 

  • Im September 1725, während der Herrschaft von Kaiser Karl VI , römischer Kaiser und Erzherzog von Österreich, wurden die ersten österreichischen Bevollmächtigten von Bey Hussein Ben Ali, Gründer der husseinitischen Dynastie in Tunesien empfangen.
  • Erste Einigung im Jahre 1725, die eine gegenseitige und andauernde Navigationsfreiheit in beiden Hoheitsgewässern und Häfen gewährleistet und die Errichtung eines österreichischen Konsulats in Tunis ermöglicht.
  • 23. Dezember 1725 unter der Herrschaft von Kaiserin Maria Theresia und Ali Bey:  Abschluss eines See- und Handelsvertrag, der den Willen beider Parteien erklärt, sich gegenseitig mit „allen Demonstrationen vollendeter Freunschaft“ zu behandeln. Artikel XVII dieses Vertrages besagt, dass „Untertanen des tunesischen Reiches oder der Stadt Tunis, die aus feindlichen Ländern fliehen und im Kaiserreich Zuflucht suchen, dort als freie Personen ohne Einschränkungen behandelt werden und in aller Sicherheit nach Tunis zurückkehren können. Umgekehrt werden Untertanen des Kaiserreichs, die aus feindlichen Ländern in das Königreich Tunesien fliehen, in das Konsulat geführt…“
  • Am 4. Jänner 1784 schlossen die beiden Länder eine dritte Vereinbarung zur Erneuerung der Verträge zur Regelung ihrer Freundschaftsbeziehungen.
  • 1856 : Abschluss eines weiteren Handelsabkommens zwischen Tunesien und Österreich.
  • 13. Jänner 1866: Vertrag über die Bedingungen und Konditionen des Erwerbs von Immobilien in Tunesien durch österreichische Untertanen , im Geist der neuen tunesischen Gesetze in der vorkolonialen Zeit (Basisabkommen '' Ahd El Amane '' im Jahr 1857 und die Verfassung im Jahr 1861 ).
  • Dokumente aus den Nationalarchiven und Berichte tunesischer Historiker wie z.B. die großen Staatsangestellten Ahmed Ibn Abi Dhiaf (1804-1874) und Hassen Hosni Abdelwahab (1883-1968) bestätigen die Existenz von mehr oder weniger regelmäßigem Handel zwischen den beiden Ländern, vor allem über die Insel Sizilien und dem Hafen von Triest , der unter österreichischer Herrschaft war.
  • Der Großwesir Kheireddine Pascha (1822-1890) wurde im Jahre 1863 von Kaiser Franz Joseph I. empfangen. Weiterhin wurde der Austausch regelmäßiger diplomatischer Korrespondenz, bevollmächtigter Vertretungen und die Entsendung hoher tunesischer Würdenträgernach Wien eingerichtet.
  • tunesische Teilnahme an der Weltausstellung in Wien im Jahre 1873.
  • Das österreichisch-ungarische Kaiserreich erklärt seine Vorbehalte gegen den von Frankreich am 12. Mai 1881 Sadok Bey auferlegten Vertrag von Bardo.
  • Die Wiederherstellung der diplomatischen Beziehungen und Austausch von Botschaftern im Jahr 1959 , nach Wiederherstellung Österreichs voller Souveränität (Staatsvertrag vom 15. Mai 1955) und der Unabhängigkeit Tunesiens (Abkommen von 20. März 1956).